Jan Wernke: “Zuhause gewinnen ist am schönsten”

Keine 40 Kilometer trennen Lastrup und Holdorf - beides zählt zum Oldenburger Pferdezuchtgebiet. “Zuhause zu gewinnen ist irgendwie immer am schönsten”, stellte Jan Wernke zufrieden fest. Der 29 Jahre alte Profi hat den Großen Anton & Brigitte Böckmann Gedächtnispreis bei den Lastruper Spring Days gewonnen. Partner des Erfolges war der 13 Jahre alte Nashville. In 35,25 Sekunden war der Job im Stechen des Großen Preises “erledigt” und hatten Wernke/ Nashville dem bis dahin führenden Guido Klatte jun. (Lastrup) und seinem Coolio glatt noch ein paar Hunderstel-Sekunden abgenommen.

Die Schwester macht alles anders...

Macht nichts - “zuhause” freut man sich auch füreinander - also fiel die Umarmung von Klatte für Wernke groß aus. “Papa hat mir Super-Tipps gegeben”, freute sich Wernke. Papa ist Peter Wernke, einst selbst im Springsattel erfolgreich. Morgens hatte Jan Wernke noch seine kleine Schwester Pia gecoacht, um dann beim zuschauen aufgeregt festzustellen, dass die junge Zahnärztin alles anders machte, als vom Bruder empfohlen. “Macht nix”, grinste Jan Wernke abends, “das Pferd meiner Schwester ist super und die beiden waren fehlerfrei…”

13 Paare im Stechen

Hinter Guido Klatte jun. und Coolio wurde Philipp Bölle mit Coupe d`Or Dritter, insgesamt 13 von 37 angetretenen Paaren erreichten das Stechen der Hauptprüfung. Rene Tebbel (Ukraine) und Enno Klaphake (Vechta) verzichteten auf das Stechen. Über den nagelneuen Böckmann-Pferdeanhänger freute sich auch Familienchef Peter Wernke: “Den nehmen wir gleich mit!” Für Wernke und Co. geht es jetzt direkt weiter zu Horses & Dreams meets France auf dem Hof Kasselmann, wo zugleich die erste Riders Tour-Etappe stattfindet. Danach zieht es den 29-jährigen zum Hardenberg Burgturnier in Niedersachsen.

Mit dem Großen Anton & Brigitte Böckmann Preis endeten viereinhalb Lastruper Spring Days. Die nächste Auflage soll dann 2021 folgen, wieder Mitte April. 2020 wollen Mario Stevens und Gilbert Böckmann eventuell den Kollegen von der “Dressurfraktion” eine Veranstaltung bieten.

Ergebnis Großer Anton & Brigitte Böckmann Gedächtnispreis, Springen Kl. S** mit Stechen
1. Jan Wernke (Holdorf), Nashville 0/ 35,25
2. Guido Klatte jun. (Lastrup), Coolio 0/ 35,52
3. Philipp Bölle (Haselünne), Coupe d`Or 0/ 36,47
4. Jannes Göhlfennen (Isterberg), Christiano Ronaldo B, 0/ 37,53
5. Wiktoria Bedynska (Polen), Lacoste 0/ 38,45
6. Maximilian Lill (Lastrup), Balou de Coeur Joye 0/ 39,45

Pressemitteilung Nr. 09

Lastrup, 22. April 2019

Ruechel Jan Wernke Nashville Lastrup kl

 

Homerun für Mario Stevens - Besuch aus Frankreich

Gilbert Böckmann und Mario Stevens sind gute Gastgeber für ihre Kollegen und Kolleginnen, überlassen Siege und Platzierungen allerdings nicht vollständig den Gästen - am Finaltag sicherte sich Mario Stevens mit der sieben Jahre alten Botakara Platz eins in der Youngster-Tour und die war als S-Springen mit Stechen ausgeschrieben. Klar, dass der Deutsche Meister hochzufrieden mit seiner Sportpartnerin war.

Familienpferd Botakara

“Ich glaube, dass sie ein sehr sehr vielversprechendes Pferd ist auch für die weitere Youngster-Tour”, so Stevens, “und wir haben sie selbst gezogen.” Soll heißen, die Stute ist ein Familienpferd, stammt von Balou de Rouet aus einer Espri-Mutter aus der Zucht der Familie Stevens und war als vierjähriges Pferd bereits Oldenburger Landeschampioness. Als Dreijährige beeindruckte Botakara bereits in der Landesstutenschau - die Karriere verläuft bislang wie im Bilderbuch geradewegs bergauf. Stevens wechselte bei den Lastruper Spring Days beständig zwischen Sattel und Veranstalterjob, so wie auch Gilbert Böckmann.

Am Vorabend wurden die Hindernisse alle beiseite geräumt, weil der Turnierplatz dann den Hengsten gehörte. Und - Böckmann plauderte ein wenig aus dem Nähkästchen.

Der Böckmann-Hengst Checkter sorgt nicht nur bei Tochter Leonie für ungebremste Freude, den sechsjährigen Hengst klassifiziert Gilbert Böckmann als eines der besten
drei Pferde seines Lebens und Checkter könnte dafür sorgen, dass Gilbert Böckmann noch mal wieder verstärkt international ins Turniergeschehen einsteigt….

Hoch und höher - Barrierenspringen

Der Hengst- und Fohlenpräsentation, die das Beste aus der Hengststation auf den Platz brachte und dazu Nachzucht aus dem Fohlenjahrgang 2019, folgte das große Barrierenspringen auf dem Hauptplatz. Bei 1,80 Meter endete die Sprungreihe und den Sieg teilten sich zwei “Jan`s” - Jan Wernke aus Holdorf mit Queen Rubin und der Schleswig-Holsteiner Jan Meves aus Mehlbek mit Cohinoor. Prompt wurde der Ehrenpreis - ein Böckmann Sattelschrank - verdoppelt.

Lastruper Spring Days sorgten für Zufriedenheit

Bereits mittwochs mussten die Veranstalter beginnen, denn der Andrang auf die Eröffnung der “grünen Saison” war groß. Etliche Prüfungen mussten geteilt werden, weil jeweils weit mehr als 50 Starter dabei sein wollten. Nicht minder groß war der Andrang der Zuschauer. “Wir sind absolut zufrieden, Sport tipp-topp, Wetter super und richtig viele Besucher - besser geht`s nicht”, faßte Gilbert Böckmann seine Eindrücke zusammen. Ein echter Coup gelang Klaus Böckmann. Weil sich der französische Star der Freiheitsdressur - Lorenzo - auf dem Weg zu Horses & Dreams meets France ab dem 24. April in Hagen a.T.W. bei der Böckmann Pferde GmbH mit seinen Pferden einquartiert hat, gab es eine “Kostprobe”. Lorenzo beeindruckte mit seinen vier

Schimmeln und vier Rappen die Zuschauer und erntete Riesenapplaus für die spontane Vorstellung bei den Lastruper Spring Days. Auf die Neuauflage des nationalen Turniers
der MG Horse Events müssen die Pferdefreunde jetzt allerdings zwei Jahre bis 2021 warten.

Pressemitteilung Nr. 08

Lastrup, 22. April 2019

 Ruechel Mario Stevens Botakara Kl

 

Dänischer Sieg im niedersächsischen Lastrup

(Lastrup) Sören Pedersen ist ein pragmatischer Mensch: “Die Stute macht alles, wenn der Reiter alles richtig macht”. Das hat Tailormade Sandro`s Bella eindrucksvoll bestätigt. Mit einer schnellen und schnörkellosen Runde gewannen der dänische Nationenpreisreiter mit Wohnsitz in Winkelsett und die neun Jahre alte OS-Stute den Preis der Heinrichs Gruppe AKKURAT Dienstleistungs GmbH. Die zweite Prüfung der Großen Tour bei den Lastruper Spring Days sah sieben von 49 angetretenen Paaren im Stechen.

Wenn der Reiter nicht patzt….

“Ich hab sie seit zwei Jahren und sie ist sehr beständig. Sie ist ein unheimlich cleveres Pferd, liebt den Sport”, hat Sören Pedersen bei Tailormade Sandro`s Bella beobachtet. Der 49-jährige gönnt der Pferdedame am Ostermontag einen freien Tag.. Im Großen Anton & Brigitte Böckmann Gedächtnispreis (ab 15.00 Uhr) ist dann die Cleverness von Pedersens Top-Pferd Tailormade Chaloubet gefragt. Die Plätze zwei und drei gingen nach Schleswig-Holstein: Jan Meves aus Mehlbek und Dynastie kämpften, waren jedoch langsamer im Stechen der Zwei-Sterne-S-Prüfung als Sören Pedersen und Sandro`s Bella. Dritte wurde eine überglückliche Charlott Saggau (Hasenmoor) mit Feruccio TT und Platz vier eroberte Manuel Beeker (Sögel) mit dem Holsteiner Schimmel Champ.

Versucht hat es auch Tobias Meyer (Löningen) mit Corny, erwischte allerdings einen Sprung nicht optimal und prompt fiel eine Stange. Guido Klatte jun. aus Lastrup, der samstags die erste Prüfung der Großen Tour für sich entscheiden konnte, unterlief mit Asagan M gleich zu Beginn des Parcours ein Fehler - damit war klar, das der Sieg nach Dänemark geht.

Gute Nachwuchspferde

In der Youngster Tour glänzten in zwei Abteilungen ein Oldenburger Sportpferd und ein Deutsches Sportpferd. Patrick Bölle (Haselünne) und sein OS-Wallach Cool and Clever gewannen die erste Abteilung, Jan Meves und Captain keep cool R waren insgesamt das beste Paar der gesamten Youngster-Prüfung. Beide Pferde sind gerade sieben Jahre alt. Überhaupt verblüfften die jungen Pferde mit ihrer Qualität - reihenweise Nullrunden unterstrichen den Stand der Ausbildung und der Zucht.

Ausflugsziel Lastrup

Hindernisse anstelle von Ostereiern standen hoch im Kurs in der Region, davon kündeten gefüllte Parkplätze und etliche abgestellte Fahrräder auf der Reitanlage Böckmann in Lastrup. Auf der Tribüne und der Zelt-Terrasse ließen sich Turnierbesucher gemütlich in der Sonne nieder oder genossen Kaffee, Kuchen und Eis gemütlich neben und zwischen den ausgestellten Fahrzeugen der Böckmann Fahrzeugwerke.

Pressemitteilung Nr. 07

Lastrup, 21. April 2019

So Ruechel Ehrenrunde Pedersen Sandros Bella kl

 

Lastruper Spring Days - Sportliches Osterwochenende für Tom Schewe

Der Sieger ist 21 Jahre jung, kommt aus Stadthagen und war bereits Hallenchampion der Junioren. Tom Schewe hat sich mit dem niederländischen Wallach Fendt BB den Sieg in der Mittleren Tour geholt. Der junge Reiter lebt und arbeitet derzeit in Tull en`t Waal in der niederländischen Provinz Utrecht. Der zweitplatzierte Massimo de Boeck hingegen ist ein echter Belgier, saß aber im Sattel eines deutschen Pferdes, des Holsteiner Hengstes Cafe de Paris. Lastrups Spring Days sind ein internationaler Treffpunkt was Pferde und Teilnehmer anbelangt.

Internationale Gäste

Platz drei eroberte Matthias Janßen (Bramsche) mit dem Oldenburger Dynamo. Belgien, die Niederlande, Ukraine und Schweden - alle haben Platz bei den Lastruper Spring Days, die am Samstag schon früh etliche Zuschauer bei feinstem Sonnenschein auf das Gelände der Böckmann Pferde GmbH lockte. Einer kam erst am Samstag an und will ab Sonntag reiten - Andre Schröder, der im nicht weit entfernten Herzlake sein Quartier aufgeschlagen hat und für die Ukraine startet. Irma Karlsson aus Schweden hatte kurzfristig bei den Veranstaltern angefragt, ob für sie noch Platz im Turnierprogramm ist.

Beim sportlichen Osterwochenende gibt es reichlich Promis zu sehen. Die Vielseitigkeits-Weltmeisterin 2014, Sandra Auffarth aus Ganderkesee hat reihenweise

Springpferde mitgebracht, Jan Wernke aus Holdorf pilotiert seine Jungtalente durch die M-Springen und Marco Kutscher, Ex-Europameister aus Bad Essen und Rene Tebbel aus Emsbüren - der wie Schröder für die Ukraine startet - haben ebenfalls alle Hände voll zu tun. Gilbert Böckmann kümmert sich mehr um organisatorische Belange und läßt Tochter Leonie die Auftritte im Springsattel. Mario Stevens muss auf derlei Entlastung noch lange warten - die Kinder des Deutschen Meisters sind noch viel zu klein für die großen Parcours.

Pressemitteilung Nr. 06

Lastrup, 20. April 2019

 So Ruechel Ehrenrunde Pedersen Sandros Bella kl

 

Lastruper Spring Days - Vorfreude auf Böckmann-Hengste

Der Sport hat Fahrt aufgenommen bei den Lastruper Spring Days. Es wird höher, weiter und breiter auf dem Turnierplatz der Reitanlage der Böckmann Pferde GmbH. Oliver Cordes, der auch für den RV Lastrup startet, holte sich am Donnerstag den Triumph in der Springprüfung Kl. M* und saß dabei in Sattel von Chin Ziano, einem erst sieben Jahre alten Westfalenwallach, der ihm auch gehört. Ein echter “Heimsieg” also. Das erste schwere Springen der Lastruper Spring Days steht am Samstag ab 16.30 Uhr auf dem Programm, am Sonntag zeigen sich Hengste und Fohlen auf dem großen Turnierplatz.
Vor dem Auftakt in die Große Tour am Samstag geht es ab acht Uhr um zwei M-Springen, die zur Youngster- und zur Mittleren Tour gehören. Und auch am Ostersonntag beginnt das Hauptspringen um 16.30 Uhr nach zwei Prüfungen der Youngster-Tour und der Mittleren Tour.

Böckmann-Hengste und Fohlen im Mittelpunkt

Ab 19.30 Uhr gehört der Platz am Sonntagabend für anderthalb Stunden den Hengsten der Böckmann Pferde GmbH und ihrer Nachzucht. Freuen dürfen sich Besucher auf hervorragende Fohlen von Can Tiki, Floriscount,, Benefit, Checkter und Fidertanz.
Außerdem werde die Böckmann-Hengste Casithargos, Charlie Weasley, der aus dem Sport nach Lastrup zurückgekehrte Lazio, A Dream comes true, Cascador R und Daily Diamond gezeigt. Die Väter der ausgestellten Fohlen - der unvergleichliche Fidertanz, Checkter, Floriscount und Can Tiki präsentieren sich ebenfalls auf dem Hauptplatz. Die Hengste werden sportlich vorgestellt, bzw. altersgemäß auch an der Hand und ausführlich vorgestellt und kommentiert.
Den Abschluss des Tages bildet das große Barrierenspringen unter Flutlicht auf der Reitanlage ab 21 Uhr. Der ostermontag steht dann ganz im Zeichen der Finalprüfungen in der Youngster-, der Mittleren und der Großen Tour. Highlight ist der Große Anton & Brigitte Böckmann Gedächtnispreis.

Pressemitteilung Nr. 05

Lastrup, 18. April 2019


Osterhasen klein

 

Last-minute-Nennung - Schweden will auch zu den

Lastruper Spring Days

Sport pur, Sonne, Hengst- und Fohlenpräsentation - das entfaltet Anziehungskraft. Die Lastruper Spring Days eröffnen vom 18. - 22. April die grüne Saison des Pferdesports im Norden und eine Schwedin will unbedingt dabei sein. Irma Karlsson ist gerade erst beim Weltcup-Finale in Göteborg dabei gewesen, jetzt will die 26-jährige raus ins Grüne mit ihren Pferden und fragte bei Gilbert Böckmann und Mario Stevens nach, ob sie wohl auch willkommen sein.

Die 26-jährige zählt zu den besten schwedischen Reiterinnen, gewann 2018 das Championat von Neustadt-Dosse, war 2019 bereits im Weltcup in Bordeaux Siebte und ebenso im spanischen La Coruna im Weltcup platziert. Willkommene Konkurrenz also bei den Lastruper Spring Days.

Eva Bitter gewinnt Auftakt

Eine Top-Amazone heimste auch schon den ersten Sieg ein. Die sechsmalige Deutsche Meisterin Eva Bitter aus Bad Essen gewann gewissermaßen mit einem “vierbeinigen Beamten”, dem Hannoveraner Hengst Cabo Verde von Christian die Springpferdeprüfung Kl. A** mit der Note 8,8. Cabo Verde gehört dem Niedersächsischen Landgestüt Celle und wird von Eva Bitter ausgebildet. Cabo Verdes

Vater Christian ist in Lastrup gut bekannt, denn der langbeinige Schimmelhengst wurde bei der Böckmann Pferde GmbH ausgebildet und stand im Deckeinsatz. Weil der Andrang auf die Prüfungen in Lastrup groß ist, entschieden sich Gilbert Böckmann und Mario Stevens, zwei Prüfungen bereits am Mittwoch beginnen zu lassen.

Hengste der Station Böckmann und ihre Nachzucht haben am Ostersonntag ihren großen Auftritt - dann machen die Springpferde und -reiter Platz für die Hengst- und Fohlenpräsentation. Für Besucher ist der Zutritt zur Veranstaltung frei, ein großes Zelt am Springplatz bietet zudem Gelegenheit zum gucken, essen,trinken und zum “Klöönschnack”.

Pressemitteilung Nr. 04

Lastrup, 17. April 2019
Eva Bitter klein

 

Großer Andrang auf das Saisonopening

Gut gefüllte Starterfelder zeichnen sich ab für die Lastruper Spring Days vom 18. - 22. April bei der MG Horse Events. Der Nennungsschluss offenbarte es - die Lastruper Spring Days mit den 13 Prüfungen und exzellenten Rahmenbedingungen stehen hoch im Kurs bei Reiterinnen und Reitern.

So nimmt Nationenpreisreiter Holger Wulschner aus Groß Viegeln gleich 380 Kilometer Anreise in Kauf, um bei den Lastruper Spring Days dabei zu sein. Gleiches mach die Schwedin Denise Svensson, Lebensgefährtin von Heiko Schmidt (Neu-Benthen). Aus Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Niedersachen und Nordrhein-Westfalen kommen die Gäste der Lastruper Spring Days, darunter mehrere mit dem gewissen Promi-Faktor.

Opening mit Sportpromis

Zum Beispiel: Sandra Auffarth (Ganderkesee), Vielseitigkeits-Weltmeisterin 2014, und Dritte des Deutschen Spring-Derbys 2018, die u.a. ihr Derbypferd Nupafeed`s La Vista mit nach Lastrup bringen will. Die sechsmalige Deutsche Meisterin Eva Bitter (Bad Essen), hat für ihre Nachwuchspferde den Start in Lastrup vorgesehen und so handhabt das auch der Mannschafts-Bronzemedaillengewinner der WM, Maurice

Beeindruckende Zahlen

Insgesamt 223 Reiterinnen und Reiter haben für die Lastruper Spring Days gemeldet. Großer Beliebtheit erfreuen sich die Springpferdeprüfungen für die Nachwuchspferde mit über 200 Nennungen. Aus diesem Grund beginnen die Lastruper Spring Days auch schon am Mittwoch, 17. April, ab 12 Uhr mit zwei Prüfungen. Bis zum Donnerstagabend sind die Nachwuchspferdeprüfungen dann abgeschlossen. Karfreitag ist prüfungsfrei, ab Samstag stehen dann die Youngster-Tour, Mittlere und Große Tour im Fokus.

Hengste gucken, Sport erleben, Spaß haben

Der Ostersonntag bietet noch ein zusätzliches “Sahnehäubchen”: Ab acht Uhr steht Springsport von Kl. M bis S im Fokus. Um 19 Uhr betreten dann die Hengste der Böckmann Pferde GmbH die Arena zur Präsentation. Und weil die ersten Fohlen längst da sind, wird auch der “Kindergarten” erstmals einen großen Auftritt haben. Fohlen und Mutterstuten sind der Hingucker schlechthin. Unterhaltsamer Schlusspunkt des Tages ist das Barrierenspringen Kl. S unter Flutlicht.

Pressemitteilung Nr. 03

Lastrup, 9. April 2019

Ortsschild 2019 klein

 

Siegendes Pferd kommt wieder zu den Lastruper Spring Days

Rolf Moormann hat es entschieden: Samba de Janeiro, seine Siegerstute aus dem Großen Anton & Brigitte Böckmann Gedächtnispreis in Lastrup 2017, kommt wieder. Die inzwischen gerade zwölf Jahre alte Hannoveraner Pferdedame bescherte ihrem Reiter den Sieg im Stechen. Bei der Neuauflage der Lastruper Spring Days vom 18. - 22. April 2019 darf ein anderer die Vorzüge der Stakkato-Enkelin nutzen: Kai Thomann. Der 19-jährige macht seine Ausbildung bei Moormann. “Er war kürzlich Vierter im Großen Preis von Herning mit Samba und ich habe beschlossen, sie ihm jetzt mal ein wenig zu überlassen, damit er reinwächst in die größeren Prüfungen.”

Schon im Dezember überzeugte Kai Thomann aus Bösel mit Samba de Janeiro im Großen Preis des Salut-Festivals in Aachen, nun darf der “Glückspilz” weitermachen mit der Stute. Moormann ist unverkennbar stolz auf die Leistung von Thomann mit Samba beim CSI3* im dänischen Herning. Und was macht der Chef selbst? “Ich muss mal schauen, eventuell einige junge Pferde reiten”, grübelt der Mann, der dem Großen Anton & Brigitte Böckmann Preis 2017 als letzter Starter im Stechen die richtige Dramatik mit seiner super-schnellen Runde verlieh. Für Moormann gab es dafür einen Böckmann - also einen der weltweit bekannten Pferdeanhänger aus Lastrup.

Wer kann diesmal den Siegerpreis des Hauptereignisses bei den Lastruper Spring Days entführen? Am 25. März ist Nennungsschluss für das Opening der “grünen Saison” in Lastrup-Hamstrup, das die MG Horse Events alle zwei Jahre für Springreiterinnen und -reiter aus ganz Deutschland mit 13 Prüfungen anbietet. Für die jungen Springpferde und für die vierbeinigen Routiniers bieten die Lastruper Spring Days ein passendes Programm. Logistisch ist das Turnier 2019 allerdings eine Herausforderung für die Macher, denn die Böckmann Pferde GmbH war mit ihren Hengsten bei der Präsentation des Kooperationspartners Gestüt Birkhof, Gilbert und Leonie Böckmann starten außerdem bei der MET im spanischen Oliva und Mario Stevens kommt ebenfalls sportlichen Verpflichtungen nach. Es bedarf also bester Organisation und eines guten Teams, um rechtzeitig zum Beginn der Lastruper Spring Days alles piccobello vorbereitet zu haben.

Ostern mit Böckmann-Hengsten und Nachzucht

Der Ostersonntag bei den Lastruper Spring Days beeindruckt außer mit Sport - u.a. das Barrierenspringen am Abend - auch mit Hengstpräsentation und Nachzuchtbetrachtung. Die Böckmann Pferde GmbH lädt alle Interessierten dann zur Schau der Hengste auf dem großen Turnierplatz und zusätzlich präsentieren Züchter ihre Fohlen von Böckmann-Hengsten. Ein Hingucker für alle Besucher, die bei freiem Eintritt herzlich willkommen sind.

Pressemitteilung Nr. 02

Lastrup, 25. März 2019

SD 2019 Sieger

 

Lastruper Spring Days - Auf in die grüne Saison

Sie machen es wieder: Gilbert Böckmann und Mario Stevens - zusammen sind sie MG Horse Events - ermöglichen vom 18. - 22. April die Eröffnung der “grünen Saison” im Norden auf ausgezeichneten Plätzen mit einem tollen Programm. Und - die Lastruper Spring Days sind zudem auch Bestandteil der Champions Trophy der Öffentliche Versicherungen Oldenburg. Soll heißen, wer im Großen Anton & Brigitte Böckmann Gedächtnispreis glänzt, hat in der Champions Trophy schon mal richtig gute Karten gezogen….

Das Beste für den Beginn

Die beiden Nationenpreisreiter wissen ganz genau, was ihre Kollegen und sie selbst im Frühjahr zum Saisonauftakt brauchen - Platz, Prüfungen und passendes Programm für verschiedene Pferde. Genau das gibt es wieder vom 18. - 22. April bei den Lastruper Spring Days. Insgesamt 13 Prüfungen umfasst das nationale Turnier und zwar von der Springpferdeprüfung Kl. A** bis zum Großen Anton & Brigitte Böckmann Gedächtnispreis in der Kl. S mit Stechen **. Willkommen sind Reiterinnen und Reiter aus ganz Deutschland oder anders gesagt, Inhaber eines deutschen Reitausweises und dazu Junioren und Junge Reiter aus dem Pferdesportverband Weser-Ems. Dem sportlichen Nachwuchs öffnen Böckmann und Stevens immer gern die Türen.

Das gesamte Prüfungsprogramm ist aufgeteilt in die Springpferdeprüfungen für vier bis sechs Jahre junge Springpferde, in die Youngster-Tour für sechs bis sieben Jahre alte Pferde und in eine Mittlere und eine Große Tour für die routinierteren Kandidaten.

Treffpunkt Lastruper Spring Days

Die Lastruper Spring Days sind darüber hinaus jedoch auch Züchter- und Familientreffen aller Reitsportfans in der Region. Die Böckmann Pferde GmBH zeigt sonntags gern ihre Hengste nebst Nachzucht, alle Besucher und Familien mit Kindern finden neben dem Sportprogramm auch allerfeinste Spielecken, ein gutes kulinarisches Angebot und ein großes Zelt für den gepflegten und ausgiebigen Klöönschnack. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Pressemitteilung Nr. 01

Lastrup, 13. März 2019

Copy of Lastruper Spring Days 2 Kopie

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung